Inventur (ohne LVS)

Die Inventur wird in UniERM mittels Vorgängen abgebildet. Jede Inventur besteht dabei aus zwei Vorgängen:

  1. Inventurauftrag
  2. Inventurergebnis


Inventurauftrag erstellen:

Wichtig: Achten Sie darauf, alle Lagervorgänge abzuschließen, ehe Sie einen Inventurauftrag erstellen, da reservierte Lagermengen ansonsten ggf. verloren gehen.

  • Erstellen Sie über "Neu" / "Neuer Vorgang" / "Inventurauftrag" einen neuen Vorgang.
  • Wählen Sie nun unter "Suche" / "Adresse" Ihre Firma aus und fügen Sie die Adresse dem Vorgang hinzu.
  • Stellen Sie nun den Status des Vorgangs auf "erstellt". UniERM führt nun das Ereignis "Ein Inventurauftrug wurde erstellt." aus und erstellt automatisch einen Vorgang mit allen nötigen Informationen für Sie.

    • Dadurch werden alle Artikel der Warenwirtschaft als neue Position dem Vorgang hinzugefügt.
    • Nun werden alle Lagerorte des Artikels (s. Lagerortinformationen) auf enthaltene Artikel überprüft und für jeden Lagerort eine Position angelegt.
    • Die aktuelle Lagermenge des Lagerortes wird in die Positionsliste eingetragen.
    • Der Basispreis berechnet sich aus den Einkaufswerten des letzten Jahres seit dem letzten Einkauf. Dafür werden alle Einkaufspositionen aufaddiert und durch die Anzahl der Positionen geteilt.
    • In das Feld "Rabatt" an der Position wird 100 - Inventurwert als prozentualer Rabatt eingetragen.
    • Zu jeder Position werden automatisch alle Seriennummern, die momentan auf Lager sind, hinzugefügt.

  • Ändern Sie nun den Status in "gebucht".

    • Der Vorgang wird nun fertiggestellt und gebucht. Dadurch werden alle Mengen und Seriennummern aus dem System ausgebucht.
    • Es wird ein Beleg erzeugt, auf dem alle Positionen mit den entsprechenden Mengen und Seriennummern ausgegeben werden.

  • Drucken Sie diesen Beleg nun aus und führen Sie die Inventur durch. Auf der ausgedruckten Liste können Sie entsprechende Korrekturen dokumentieren.


Inventurergebnis erstellen:


Nachdem nun die Inventur durchgelaufen ist, müssen die Ergebnisse festgehalten und in die Warenwirtschaft übernommen werden. Gehen Sie dafür, wie folgt vor:

  • Kopieren Sie den Inventurauftrag mit Stammbaum inklusive aller Positionen.
  • Ändern Sie in dem neu entstandenen Vorgang den Vorgangstyp in "Inventurergebnis" und speichern Sie den Vorgang ab.
  • Setzen Sie das Inventurergebnis in den Status "in Bearbeitung".

    • Es werden nun alle Seriennummern aus dem Inventurauftrag in das Inventurergebnis übernommen.

  • Gleichen Sie nun positionsweise den ausgedruckten Inventurauftrag mit dem Inventurergebnis ab und ändern Sie ggf. die Mengen, sowie die Seriennummern der Positionen.

Wenn Sie alle Korrekturen vorgenommen haben, setzen Sie den Vorgang in den Status "gebucht".

  • Dadurch werden zunächst alle Positionen aus dem Vorgang entfernt, die keine Mengen haben.
  • Danach wird der Vorgang abgeschlossen, wodurch die Mengen und Seriennummern in das System eingebucht werden.
  • Alle Positionen des Inventurauftrags (siehe Stammbaum) werden als "erfüllt" markiert.
  • Es wird ein Beleg erzeugt, welchem das Ergebnis der Inventur (Mengen, Seriennummern, Werte, etc.) entnommen werden kann.
Letzte Änderung: 03.09.2018