Warenausgang

Hier sehen Sie eine Übersicht aller Warenausgangsschritte.

Warenausgang wird "eingeleitet"

Einem Warenausgang können im RMA-Bereich zwei Sachen zugrunde liegen:

  • Der Techniker hat ein defektes Gerät repariert - Wenn Ware repariert wurde, wird Sie direkt von der Reparaturabteilung weiterverschickt.
  • Eine Auslagerung wurde bearbeitet - Wenn ein heiles Gerät ausgelagert wurde und nun an den Kunden verschickt werden soll, ist der letzte Schritt vorm Versenden das Bearbeiten eines Warenausgangs.

 

Zugehörigen Vorgang suchen

In beiden Fällen müssen Sie zunächst den Vorgang suchen, der zum zu versendenden Gerät gehört. Dies kann - im ersten Fall - eine Reparatur oder - im zweiten Fall - eine Auslagerung sein.

 

Neuen Warenausgang anlegen

Haben Sie den Vorgang gefunden suchen Sie in dessen Stammbaum nach dem zugehörigen Reparaturauftrag. Nun legen Sie einen neuen Warenausgang an, den Sie ebenfalls zum Stammbaum des Auftrages hinzufügen. Alle Auftragsdaten werden so direkt übernommen und Sie müssen nichts weiter einpflegen.

 

Vorgang in Status "Ware verschickt" wechseln

Haben Sie alle Eingaben getätigt und überprüft, können Sie den Vorgang in den Status "Ware verschickt" wechseln.

 

Überprüfen der Lieferadresse

Bevor Sie die Ware nun verschicken, müssen Sie überprüfen, ob Sie die reparierte Ware auch wirklich an einen Kunden verschicken oder an sich selbst, was zum Beispiel bei einem Swap der Fall sein kann. 

Überprüfen können Sie dies, indem Sie nachgucken welche Lieferadresse am Vorgang eingetragen ist. Handelt es sich hierbei um eine Kundenadresse müssen Sie nun die Lieferdaten einpflegen und dem Versanddienstleister übergeben. Handelt es sich um Ihre eigene Adresse, müssen Sie als nächstes eine Einlagerung erzeugen.

 

Lieferdaten einpflegen und Ware verpacken

Nun müssen Sie das Webpart Lieferdaten ausfüllen. Parallel hierzu können Sie die Ware, falls dies noch nicht geschehen ist, transportsicher verpacken. Außerdem müssen Sie einen Lieferschein für das Paket ausdrucken. Nun kann die Ware dem Versanddienstleister übergeben werden.

Diesen Schritt können Sie meistens überspringen, wenn der Warenausgang an Ihre Adresse geht. In diesem Fall wird das reparierte Gerät unverpackt oder verpackt direkt eingelagert (Einlagerung).

 

Bitte beachten Sie, dass die Rechnung für den kompletten Vorgang separat erstellt und versandt wird.

Letzte Änderung: 03.09.2018

Sie wünschen Anpassungen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter und passen UniERM / einzelne WebParts individuell an Ihre Bedürfnisse an. Treten Sie mit uns in Kontakt oder informieren Sie sich über unsere Dienstleistungen.