Berechnung der Terminplanung

Die Terminplanung ist in jedem Betrieb fundamental. Bei wenigen Mitarbeitern und einfachen Arbeitsprozessen kann die Planung noch mit wenigen Mitteln effizient umgesetzt werden. Je größer und komplexer ein Betrieb wird, umso schwieriger wird es eine effiziente und vorausschauende Planung umzusetzen. Das RPM kombiniert die Vorteile der Technik mit dem menschlichen agieren. Sie bestimmen die Vorgehensweise bei der Berechnung und das RPM berechnet Ihnen auf dieser Grundlage Ihren Terminplan für Ihren Betrieb

Berechnung

Die RPM Terminplanung nutzt die Rekursion um Komplexe Sachverhalte mit elegant formulierten Regeln zu erfassen und darzustellen. Mit ihr ist es also möglich einen Terminplan aufzustellen, der sich jeden Tag an  neue Gegebenheiten anpasst und Ihnen eine Palette an Gewichtungs-Optionen an die Hand legt, welche natürlich nach wunsch erweitert werden können.

 

Sie können sich die Berechnung wie eine einfache Rekursion vorstellen.

Anfang Berechnung: Start der Berechnung

Ende Berechnung: Keine Ausstehende Aufgabe mehr zur Verfügung

1. Bewertung aller ausstehenden Aufgaben (Reihenfolge)

2. Abarbeiten einer Aufgabe (nach Reihenfolge)

3. Bewertung aller relevanten Ressourcen (Reihenfolge)

4. Zuordnen der besten / passenden Ressourcen

5. Wurden X Aufgaben abgearbeitet ?

Ja: Gehe zu 2

Nein: Gehe zu 1

Es ist noch wichtig zu erwähnen, dass die gewichtungen bei Aufgaben und Ressourcen bei der Berechnung unterschiedliche Kriterien besitzen . Das Heißt: Es wird eine bestimmte Anzahl an Aufgaben durch Kriterien verteilt, die dann durch andere Kriterien mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen in die Terminordnung eingeordnet werden.

Aufgaben, Ressourcen und ihre Gewichtung

Die Terminplanung wird durch zwei Vorgänge berechnet. Zum ersten schaut das RPM welche Aufgaben am wichtigsten sind und berechnet/verteilt im zweiten Durchgang die benötigten Ressourcen für die jeweiligen Aufgaben.

  1. Aufgaben → Welche Aufgaben sind zuerst zu erledigen
  2. Ressourcen →Welche Ressourcen steht oder stehen für jeweilige Aufgabe/n zur Verfügung

Beide Rechenvorgänge haben viele Abhängigkeiten, die durch einstellbare Gewichtungen individuell an den Betrieb angepasst werden können:

Aufgaben

Das RPM-Modul steuert die Sortierung der Aufgaben für die Einordnung. Um ein effizienten und an den Betrieb angepassten Terminplan zu erstellen, benötigt das RPM-Modul viele Informationen und Einstellungen. Mehr Informationen finden sie unter Optionen:Einstellungen

Abhängigkeiten:

Normal:

  • Eingeordnete Aufgaben aus Stammbaum
  • Eingeordnete Aufgaben mit Auftragsnummer
  • Eingeordnete Aufgaben mit Referenznummer
  • Eingeordnete Aufgaben mit gleichem Kunden
  • Anzahl Problemfälle

Stammbaum:

  • Anzahl Problemfälle

Prioritäten:

Normal:

  • Aufgaben-Priorität
  • Aufgabentyp: Priorität
  • Aufgabentyp: Gruppen-Priorität
  • Kunde: Priorität

Stammbaum:

  • Aufgaben-Priorität Fertigungsauftrag
  • Aufgaben-Priorität
  • Aufgabentyp: Priorität
  • Aufgabentyp: Gruppen-Priorität
  • Kunden: Priorität

Termine/Zeitfenster:
Normal:

  • Aufgaben-Dauer
  • Zeitfenster: Länge
  • Zeitfenster: Überlagerung
  • Zeitfenster: Entfernung

Stammbaum:

  • Aufgaben-Dauer
  • Zeitfenster: Länge
  • Überlagerung
  • Entfernung 

 

Aufgaben Ressourcen:

Nachdem x Aufgaben zugeordnet wurden, startet eine Neubewertung aller restlichen Aufgaben, da sich Ressourcen und die Gewichtung der einzelen Aufgaben verändert haben könnte.

 

 

Ressourcen

Das RPM-Modul steuert die Ressourcenverteilung auf die jeweiligen Aufgaben. genau so wie bei der Aufgaben-Einordnung benötigt das RPM-Modul viele Informationen und Einstellungen. Mehr Informationen finden sie unter Optionen:Einstellungen

Ressource:

  • Zeitnah verfügbar
  • Menge verfügbar
  • Zeit verfügbar
  • Wieviel Zeit ist zugeordnet
  • Wieviel Verbrauch ist zugeordnet
  • Produktmengenfaktor
  • Kosten

Priorität:

  • Priorität bei Prozess

Arbeitszeiten:

  • Maschinen → Abbildung der Arbeitszeit der Maschine
  • Personen →  Abbildung der Arbeitszeit der Person
  • Räume →  Abbildung der Arbeitszeit des Raumes

Abhängigkeiten:

  • Faktoren → Verbrauch, Produktion, Zeit
  • Lagermengen und geplante Bewegungen
  • Stückliste

Maschinen:

  • Gleicher Aufgabentyp
  • Gleiche Vorbereitung(&Aufgabentyp)
  • Gleichzeitig nutzbar ?

Personen:

  • Gleicher Aufgabentyp
  • Gleiche Vorbereitung(&Aufgabentyp)
  • Gleiche Maschine oder Raum
  • Gleiche Auftragsnummer
  • Gleiche Referenznummer
  • Gleicher Kunde

Gewichtung

Neben den reinen Datenaustausch und grundlegender Einstellungen gibt es noch die Gewichtungs-Einstellungen für das RPM-Modul. Sie haben die Möglichkeit bestimmte Einflussgrößen nach Ihren Vorstellungen einzustellen.

Für mehr Informationen besuchen Sie die Seiten Optionen:Einstellungen

 

 

 

 

Letzte Änderung: 08.10.2018

Sie wünschen Anpassungen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter und passen UniERM / einzelne WebParts individuell an Ihre Bedürfnisse an. Treten Sie mit uns in Kontakt oder informieren Sie sich über unsere Dienstleistungen.