Unternehmenssoftware für den Mittelstand bietet in der Regel nicht die Möglichkeit genügend konfigurierbar zu sein, um sich den ständig wechselnden Prozessen des eigenen Unternehmens anzupassen. Standardsoftware, die von unseren Partnern eingesetzt wurde, versucht entweder alle Möglichkeiten abzubilden und ist dadurch zu komplex oder konnte nicht genügend auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Dadurch entstand die Idee ein eigenes flexibles System zu erstellen, welches nicht versucht alles abzubilden, sondern eine Basis darstellt, die universell erweiterbar ist.

Diese Basis wurde mit unseren Partnern und unserer Erfahrung in der Programmierung, sowie dem Wissen der Probleme bestehender Systeme umgesetzt und wird laufend weiterentwickelt. UniERM ist also nicht das „tausend und erste“ Warenwirtschaftsprogramm, welches versucht alle Wünsche abzubilden. UniERM ist die Basis, auf deren Grundlage diese Wünsche umgesetzt werden können.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurden in UniERM keine starren Strukturen (z.B. Angebot, Rechnung, usw.) hinterlegt. Alle Prozesse (Vorgänge) können flexibel benannt werden, eigene Funktionen ausführen und in Beziehung zueinander gebracht werden.
Da UniERM für den Standardarbeitsplatz als reine Webanwendung konzipiert ist, kann jedes Clientbetriebssystem mit einem Browser eingesetzt werden. Aufgrund der sehr guten und schnellen Programmiermöglichkeiten, wird UniERM mit dem Visual-Studio entwickelt und setzt daher auf Serverebene einen Windows-Server voraus.
Diese Grundlagen bieten eine hohe Skalierbarkeit, sodass UniERM leicht mit Ihren Anforderungen wachsen kann.